Full screenExit full screen
Slider

ASV - Bodenwöhr

 

 

 

Der Bodenwöhrer Hammersee im Herzen des Oberpfälzer Waldes hat eine Größe von 34 Hektar und ist an vielen Stellen mehr als drei Meter tief. Neben steil abfallenden Kanten weißt das Herzstück Bodenwöhrs weitere "Hotspots" wie Schilfgürtel, Seerosenfelder und Totholz auf.

Hier können sowohl Friedfisch- als auch Raubfischangler ihrem Zielfisch nachgehen. Der ehemalige Hüttenwerksee beherbergt alles, was das Herz begehrt: von Aal bis Zander

Während in den Sommermonaten überwiegend den Friedfischen und Welsen nachgestellt wird, beginnt im Herbst die Zeit der Hecht- und Zanderangler. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass das Raubfischangeln nur mit natürlichen Ködern gestattet ist. Der Besatz an Räubern ist jedoch derart gut, dass die Fangaussichten mit toten Köderfischen immer erfolgsversprechend sind. Der Hammersee wird vom Angelsportverein Bodenwöhr liebevoll bewirtschaftet und genießt unter Insidern einen ausgezeichneten Ruf.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.